Mit der Ausbildung direkt in die Praxis

Sie absolvieren eine Ausbildung direkt im Betrieb – wir unterstützen Sie dabei! 

Mehr erfahrenschließen
    Wir begleiten Sie bei allen Entscheidungen!
    Vorbereitung

    Wir bieten Ihnen eine individuelle Begleitung durch Sozialpädagogen und Psychologen und stimmen uns mit Ihrem Leistungsträger ab.

    Unsere bbUReha besteht aus einer Vorbereitungsphase und der Umschulung:

    • drei-monatiger Reha-Vorbereitungslehrgang
      • Beratungsgespräche 
      • Auffrischung schulischer Kenntnisse 
      • Fachunterricht für die angestrebten Berufe 
      • soziales Kompetenz- und Bewerbungstraining
      • Finden eines geeigneten Umschulungsbetrieb
    Umschulung
    Umschulung
    • Umschulung im Betrieb (mindestens 24 Monate, endet mit der Abschlussprüfung)
      • Begleitung durch Einzelgespräche , sowie ergänzender Unterricht
      • Training beruflicher und sozialer Kompetenzen
      • Regelmäßige Reflektionsgespräche im Betrieb
      • Gezielte Vorbereitung auf die Kammerprüfung
      • Beratung bei Übernahme durch den Umschulungsbetrieb
      • Unterstützung bei der Arbeitsplatzsuche
    So kommen Sie zu uns!
    Aufnahmegespräch

    Sie können sich mit unserer Unterstützung eine Ausbildung vorstellen und wissen, was Sie gerne arbeiten möchten - wir helfen Ihnen bei allen Fragen gerne weiter. In einem ersten Gespräch informieren wir Sie über die genauen Möglichkeiten einer Umschulung und klären, welches Angebot das richtige für Sie ist.

    So können Sie an der bbUReha teilnehmen:

    • Sie sind mindestens 18 Jahre alt
    • Sie wissen welchem Beruf Sie erlernen möchten
    • Sie sind den Anforderungen des Berufs gewachsen

    Sie wollen uns vorab kennenlernen? Besuchen Sie eine unserer regelmäßigen offenen Informationsveranstaltungen. Die Termine für den Standort in Ihrer Nähe finden Sie hier. Weitere Schritte für den Weg ins BTZ finden Sie in unseren Aufnahmevoraussetzungen.

     

     

    Lucas Söngen: Mit einer Umschulung direkt in den Betrieb
    Foto: Erfolg mit bbUReha

    Das Studium bedeutete für Lucas Söngen vor allem Angst: Statt mit seinen Kommilitonen zu lernen, fühlte er sich von ihnen verfolgt. Doch der 35-Jährige stellte sich seiner Schizophrenie. Heute lernt er Goldschmied in einem normalen Betrieb – mit einer begleiteten betrieblichen Umschulung (bbUReha) im BTZ Rhein-Neckar.

    Nach einem Klinikaufenthalt empfahlen Söngens Ärzte eine Berufsvorbereitung im BTZ. „Dort habe ich mich für den Goldschmied begeistert.“ Lucas Söngen wagte mit der bbUReha den Sprung auf den freien Arbeitsmarkt. Er lernt in einem Heidelberger Atelier, bei Fragen sind die Berater des BTZ immer in Reichweite.

    Inzwischen ist die Krankheit nicht mehr wiedergekommen. Die Medikamente ganz abzusetzen, ist sein großes Ziel. „Ich tue alles dafür, ein normales Leben zu führen. Die Ausbildung hilft mir dabei.“

    So erreichen Sie uns!

    Sekretariat

    Sekretariat

    Telefon: +49 (0) 621 879913-0
    E-Mail senden

    Betreute betriebliche Umschulung

    Wenn Sie aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen Ihren Beruf nicht mehr ausüben können oder noch keinen qualifizierten Berufsabschluss haben, hilft Ihnen unsere begleitete betriebliche Umschulung (bbU): Sie absolvieren eine duale Ausbildung in einem Unternehmen, unterstützt von unserem Beruflichen Trainingszentrum. Sie können jeden Ausbildungsberuf im dualen System wählen.

    Wir unterstützen Sie mit zusätzlichen Angeboten zum Unterricht in der Berufsschule. Sie lernen, wie Sie mit Vorgesetzten und Kollegen kommunizieren und besser mit Stress umgehen. Während der Umschulung helfen wir Ihnen gezielt, sich auf die Prüfungen vorzubereiten und beraten Sie, wie Sie erfolgreich übernommen werden.

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann klicken Sie auf „Mehr erfahren“.