Werden Sie fit für die Ausbildung!

Hier trainieren Sie für die Anforderungen der Ausbildung oder Umschulung. Dazu frischen Sie die nötigen Inhalte auf und stärken Ihre Belastbarkeit.

Die sechsmonatige Berufsvorbereitung bieten wir in Wiesloch, München, Frankfurt, Mannheim, Stuttgart, Freiburg, Trier und Hannover an.

Konzept

Zu Beginn ermitteln wir Ihre Kompetenzen und in welchen Bereichen Sie noch Auffrischung benötigen. Daraus entwickeln wir einen genauen Lernplan. So behalten Sie immer die Orientierung, wo Sie augenblicklich stehen.

Im Unterricht frischen Sie Ihre schulischen Kenntnisse auf. Wir erarbeiten mit Ihnen, wie Sie im Arbeitsalltag erfolgreich kommunizieren oder mit Stress umgehen. In unseren Trainingsräumen üben Sie Arbeitstechniken für Ihre Ausbildung.

Während des Programms unterstützt Sie unser Team von beruflichen Trainern, Psychologen und Lehrkräften. Bei Fragen helfen Ihnen Ihre persönlichen Ansprechpartner.

Sollte die Vorbereitung ergeben, dass eine andere Ausbildung oder Qualifizierung für Sie infrage kommt, helfen wir Ihnen gerne weiter. Dazu stimmen wir uns eng mit Ihrem Leistungsträger ab.

Konzept

Aufnahme

Aufnahme

Die Teilnahme ist mit einer Kostenzusage und nach Rücksprache mit unseren Mitarbeitern jederzeit möglich. Den Beginn stimmen wir mit den Startterminen der geplanten Ausbildung oder Umschulung ab.

Zunächst laden wir Sie zu einem persönlichen Beratungsgespräch ein. Wir betrachten Ihre gesundheitliche und berufliche Vorgeschichte und besprechen den Ablauf der Berufsvorbereitung. Bei Bedarf legen wir weitere Schritte fest und beraten Sie gerne ausführlicher.

Zum Antrag für ein persönliches Beratungsgespräch

Sie wollen uns vorab kennenlernen? Dann besuchen Sie eine unserer regelmäßigen offenen Informationsveranstaltungen.

Weitere Schritte für Ihren Weg ins Berufliche Trainingszentrum finden Sie in unseren Aufnahmevoraussetzungen

.

Psychosoziale Beratung

In Kombination zu den angebotenen Trainings und Programmen werden Sie auch während Ihrer Zeit im BTZ psychosozial begleitet. Die Mitarbeiter unseres psychosozialen Dienstes sind erfahrene Psychologen und Sozialpädagogen. Sie sind Ansprechpartner bei Fragen zum Umgang mit der Krankheit und ihren Folgen, bei Belastungen im Alltag und allen weiteren psychosozialen Themen und Problemen, die die Wiedereingliederung erschweren können. Sie begleiten das Training mit wöchentlichen Einzel- und Gruppengesprächen. Außerdem helfen sie Ihnen in Krisensituationen und stellen bei Bedarf den Kontakt zu medizinisch-therapeutischen Hilfen her.

Dieses Angebot ist als verpflichtendes Element ein wesentlicher Baustein bei der Entwicklung neuer beruflicher Perspektiven. Es ersetzt jedoch keine ambulante Therapie. In den Gesprächen werden meist aktuelle Ereignisse aufgegriffen bzw. Erfahrungen aufgearbeitet, die im Rahmen des Trainings und der Praktika auftreten.

Die Mitarbeiter des psychosozialen Dienstes arbeiten eng mit den beruflichen Trainern zusammen, um gemeinsam mit dem Teilnehmer eine tragfähige Perspektive zu erarbeiten.

Da psychische Erkrankungen oft auch für das nahe Umfeld eine große Herausforderung darstellt, werden auch Angehörige miteinbezogen.

Angebote der Umschulung oder Ausbildung

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme

Wenn Sie zwischen 18 und 25 Jahre alt sind und bisher aufgrund Ihrer psychischen Erkrankung keine Ausbildung absolvieren konnten, ist die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme genau das Richtige für Sie!

Mehr erfahren
Berufsausbildung und Umschulung

Berufsausbildung und Umschulung

Am Standort in Wiesloch haben Sie mehrere Möglichkeiten eine Ausbildung oder eine Umschulung zu absolvieren. So eröffnen sich Ihnen neue berufliche Perspektiven.

Mehr erfahren

Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an.

SRH Berufliches Trainingszentrum Rhein-Neckar

SRH Berufliches Trainingszentrum Rhein-Neckar gGmbH


Lempenseite 46
69168 Wiesloch

E-Mail: info.btz.wiesloch@no-spamsrh.de
Telefon: +49 (0) 6222 9207-0
Telefax: +49 (0) 6222 9207-400

Email schreiben
Kontakt
Angebot
Veranstaltungen
FAQ