Starthilfe, die Ihnen Sicherheit gibt!

Nach längerer Erkrankung oder einer persönlichen Krise fühlen Sie sich nun wieder bereit fürs Berufsleben. Sie möchten jedoch noch mehr Sicherheit bezüglich Ihrer Belastbarkeit gewinnen und die richtige Strategie für den erfolgreichen Einstieg finden.

Mit MOVE und DIVE bieten wir Ihnen gezielte Trainingsmöglichkeiten. Durch Praktika gewinnen Sie schnell wieder Vertrauen in Ihre Fähigkeiten und ein vielfältiges Kursangebot fördert Ihre persönlichen Stärken. So unterstützen wir Sie bei Ihrer Rückkehr ins Arbeitsleben.

MOVE bieten wir an den Standorten Mannheim, Stuttgart und Frankfurt an. DIVE wird am Standort Hannover angeboten.

Der Einstieg ist fortlaufend möglich.  

Konzept

MOVE und DIVE unterstützt Sie, wenn Sie:

  • Durch eine psychische oder körperliche Erkrankung Ihren Beruf aufgeben mussten
  • Bereits eine Idee haben, welche Arbeit für Sie die richtige sein könnte
  • Wissen, welche Hilfe Sie benötigen, um beruflich schnell wieder Fuß zu fassen.

Unser Kursangebot fördert Ihre persönlichen Stärken. Die konkreten Inhalte besprechen wir mit Ihnen und Ihrem Reha-Berater.

Unser Trainingsprogramm:

  • Profiling: Wo liegen Ihre persönlichen Stärken, Neigungen, Grenzen?
  • Recherche: Wo finden Sie Ihre passende Nische am Arbeitsmarkt?
  • Bewerbungscoaching: Von der Firmenauswahl bis zum Vorstellungsgespräch
  • Bewerbertraining mit Videofeedback
  • Qualifizierungen (SAP, Microsoft Office)
  • Business-Englisch
Konzept

Ablauf

Move und Dive Ablauf

MOVE und DIVE dauert maximal sechs Monate, je nachdem, wie viel Unterstützung Sie benötigen. Wir bieten zwei Trainingsmodule im BTZ, im Wechsel mit zwei Praxis-Modulen in Unternehmen, an. Jedes Modul dauert sechs Wochen.

In den Praktika erproben Sie unter realistischen Bedingungen, ob Ihre Berufs- und Stellenwahl zu Ihren Voraussetzungen passt. Unsere Trainer unterstützen Sie hier. Ihre Erfahrungen aus dem Praktikum besprechen wir gemeinsam in wöchentlichen Feedback-Runden im BTZ und klären mit Ihnen, wo Sie noch Unterstützung benötigen.

In Seminaren trainieren Sie außerdem Ihre Kommunikations- oder Konfliktfähigkeit. Parallel bewerben Sie sich weiter auf passende Stellen. Im zweiten Praxismodul arbeiten Sie sich in einem Betrieb ein, um anschließend in ein festes Arbeitsverhältnis zu starten.

Aufnahme

MOVE bzw. DIVE ist ein Training in Vollzeit und Sie müssen dafür entsprechend belastbar sein. In einer Gruppe von 6-10 Teilnehmer können Sie ihr Training beginnen. Dazu stimmen wir uns eng mit Ihrem zuständigen Leistungsträger ab.

Zunächst laden wir Sie zu einem individuellen Beratungsgespräch ein. Wir betrachten Ihre gesundheitliche und berufliche Vorgeschichte und besprechen, ob MOVE bzw. DIVE das passende Angebot für Sie ist. Bei Bedarf legen wir weitere Schritte fest und beraten Sie gerne ausführlicher.

Zum Antrag für ein persönliches Beratungsgespräch

Sie wollen uns vorab kennenlernen? Dann besuchen Sie eine unserer regelmäßigen offenen Informationsveranstaltungen.
Weitere Schritte für Ihren Weg ins BTZ finden Sie in unseren Aufnahmevoraussetzungen.

Move und Dive Aufnahme

Erfolg mit MOVE und DIVE

Erfolg mit MOVE und DIVE

„Was würden Sie arbeiten, wenn Sie es sich aussuchen könnten?“ Nach Jahren im Beruf stellen sich viele diese Frage gar nicht mehr. Auch Elke Steiss (Name geändert) ging es so: Die Immobilienverwalterin war immer zur Stelle, wenn es eng wurde. Selbst als ihre Abteilung schrumpfte und andere kündigten, blieb sie.

Schließlich betreute Steiss 500 Kunden, es musste ja weitergehen. Irgendwann reagierte ihr Körper mit Migräneattacken und nervlichem Kollaps. Die 47-Jährige tauschte die Arbeit gegen die Psychiatrie. Ihre Ärzte empfahlen Elke Steiss das Programm „MOVE“ im BTZ Stuttgart. Damit gelang ihr der Neuanfang.

Heute koordiniert Elke Steiss Aufträge für Qualitätsprüfungen von Automobil-Zulieferern, dabei kommt es auf Minuten an. „Ich habe gelernt, dass ich Druck brauche, um gut zu arbeiten. Aber jetzt weiß ich, wo meine Grenzen sind.“

Psychosoziale Beratung

In Kombination zu den angebotenen Trainings und Programmen werden Sie auch während Ihrer Zeit im BTZ psychosozial begleitet. Die Mitarbeiter unseres psychosozialen Dienstes sind erfahrene Psychologen und Sozialpädagogen. Sie sind Ansprechpartner bei Fragen zum Umgang mit der Krankheit und ihren Folgen, bei Belastungen im Alltag und allen weiteren psychosozialen Themen und Problemen, die die Wiedereingliederung erschweren können. Sie begleiten das Training mit wöchentlichen Einzel- und Gruppengesprächen. Außerdem helfen sie Ihnen in Krisensituationen und stellen bei Bedarf den Kontakt zu medizinisch-therapeutischen Hilfen her.

Dieses Angebot ist als verpflichtendes Element ein wesentlicher Baustein bei der Entwicklung neuer beruflicher Perspektiven. Es ersetzt jedoch keine ambulante Therapie. In den Gesprächen werden meist aktuelle Ereignisse aufgegriffen bzw. Erfahrungen aufgearbeitet, die im Rahmen des Trainings und der Praktika auftreten.

Die Mitarbeiter des psychosozialen Dienstes arbeiten eng mit den beruflichen Trainern zusammen, um gemeinsam mit dem Teilnehmer eine tragfähige Perspektive zu erarbeiten.

Da psychische Erkrankungen oft auch für das nahe Umfeld eine große Herausforderung darstellt, werden auch Angehörige miteinbezogen.

Training- und Integrations-Angebote

Berufliches Training

Berufliches Training

Im beruflichen Training knüpfen Sie an Ihre Qualifikationen an, vertiefen Ihre Kenntnisse und gemeinsam entwickeln wir Ihre persönliche Bewerbungsstrategie für Ihren beruflichen Neustart.

Mehr erfahren
InRAM

InRAM

Bei Sinnes-, Körper-, Lern- oder psychischer Behinderung helfen wir Ihnen mit dem Programm „InRAM“ beim Berufseinstieg.

Mehr erfahren

Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an.

SRH Berufliches Trainingszentrum Rhein-Neckar

SRH Berufliches Trainingszentrum Rhein-Neckar gGmbH


Lempenseite 46
69168 Wiesloch

E-Mail: info.btz.wiesloch@no-spamsrh.de
Telefon: +49 (0) 6222 9207-0
Telefax: +49 (0) 6222 9207-400

Email schreiben
Kontakt
Angebot
Veranstaltungen
FAQ