18.10
2022
18.10.2022 - News

Feierliche Eröffnung der Maßnahme „Rehapro V-I-T“ am 21.09.22 in Darmstadt.

Seit Mai 2022 arbeiten das SRH Berufliche Trainingszentrum Rhein-Neckar, das SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd sowie das Jobcenter Darmstadt gemeinsam an dem Programm „Rehapro V-I-T“.

 

Das „Bundesprogramm rehapro - Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben“ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Ziel des Programms ist es, durch Erprobung von innovativen Leistungen neue Wege zu finden, um die Erwerbsfähigkeit von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen zu erhalten bzw. wiederherzustellen. In Darmstadt richtet sich das Programm an Menschen mit psychischen Erkrankungen oder Suchterkrankungen, die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II erhalten.

 

Das interdisziplinäre Team der SRH und dem Jobcenter Darmstadt schafft mit dem Programm „Rehapro V-I-T“ in Darmstadt innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben (v. l. n. r. Cornelia Honig (Operative Leitung Arbeitsmarktdienstleistungen, SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd), Joachim Trabold (Prokurist und Mitglied der Geschäftsführung, SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd), Franz-Thomas Gann (Geschäftsführer, SRH Berufliches Trainingszentrum Rhein-Neckar), Sabine Öri (Prokuristin und Leiterin Geschäftsentwicklung, SRH Berufliches Trainingszentrum Rhein-Neckar), Harald Claar (Bereichsleiter Markt und Integration, Jobcenter Darmstadt).

Am 21.09.22 kamen Projektbeteiligte, Kooperationspartner:innen sowie Förderer zusammen, um den Start des Projektes zu feiern.

Auftakt der offiziellen Eröffnungsfeier bildeten verschiedene Grußworte. Der Geschäftsführer des Beruflichen Trainingszentrums Rhein-Neckar, Franz-Thomas Gann, begrüßte die eingeladenen Gäste und betonte, wie wichtig die innovativen Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben mit dem Programm „Rehapro V-I-T“ sind. „Jede einzelne Teilnehmerin und jeder einzelne Teilnehmer soll seinen individuellen Weg und seine Startbahn zurück ins Leben mit unserer Unterstützung finden.“, so Gann. Für den Erfolg des Projektes stehe die engmaschige und interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen dem Beruflichen Trainingszentrum Rhein-Neckar, dem Berufsbildungswerk Neckargemünd, dem Jobcenter Darmstadt sowie den zahlreichen Kooperationspartnern. Ebenfalls freute sich Gann, dass seit Mai 2022 bereits 32 Teilnehmende im Programm aufgenommen werden konnten und blickte dementsprechend optimistisch in die Zukunft. Das daran anschließende Grußwort wurde von Harald Claar (Bereichsleiter Markt und Integration, Jobcenter Darmstadt) an die Gäste gerichtet. Er betonte die Wichtigkeit und Dimension des Projektes für die Leistungsberechtigten und das Jobcenter Darmstadt und zeigte sich zudem über die räumliche Nähe des Programms „Rehapro V-I-T“ zum Jobcenter Darmstadt erfreut, die den Austausch und die Interaktion weiter befördert. Joachim Trabold, Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung des Berufsbildungswerkes Neckargemünd, betonte die jahrelange Erfahrung der SRH in den Bereichen Integration und Teilhabe am Arbeitsleben. Er bekräftigte, dass der Weg für die Integration in den Arbeitsmarkt für die Leistungsberechtigten geebnet werden muss und dieser Grundstein mit dem Programm „Rehapro V-I-T“ bereits gelegt ist.

Maik Piorek von Amara Yoga wandte sich als Kooperationspartner an die Gäste. Er erklärte, dass es beim Yoga als zusätzliches Angebot in V-I-T darum geht, eine gewisse Offenheit herzustellen, um Veränderungsprozesse und eine persönliche Entwicklung in Gang zu setzen. Er freute sich, dass das Yoga-Angebot von den Teilnehmenden bereits sehr gut angenommen wird. Kerstin Küfner von „Sportsfreunde“ sprach als Vertreterin des Angebots „Nordic Walking“. Sie betonte, dass die Bewegung durch das Nordic-Walking-Angebot für die Projektteilnehmenden ebenfalls ein wichtiger Bestandteil für ihre innere Balance und ihre Gesundheitsprävention ist. Ein weiterer Kooperationspartner des Projekts ist das Hofgut Oberfeld, welches vertretungsweise von Jörg Lonitz, SRH-Projektleiter Rehapro V-I-T und Bereichsleiter Standorte des Beruflichen Trainingszentrums Rhein-Neckar, vorgestellt wurde. Das Hofgut Oberfeld ist ein Ort der Begegnung und vereint Landwirtschaft, Wohnen, Kultur und Bildung im „Rehapro V-I-T“-Projekt. Besonders hob Lonitz hervor, dass die Teilnehmenden beim Gärtnern zu einem bewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen und Lebensmitteln und zur aktiven Mitgestaltung einer nachhaltigen Zukunft angeregt werden. Jörg Lonitz zeigte sich erfreut, dass die Teilnehmenden bereits in der Nutzgarten-Bewirtschaftung tätig sind und dass sie zukünftig an vielseitigen Workshops teilnehmen können, bei denen sie Zusammenhänge zwischen Landwirtschaft, gesunder Ernährung, Gesundheit sowie Umwelt- und Klimaschutz erkennen und verstehen können.

Ebenfalls richtete Jörg Lonitz, stellvertretend für den Konsiliararzt Dr. Wolfgang Hasselbeck, dessen Grußworte an die anwesenden Gäste. Dr. Hasselbeck dankte darin den Organisatoren von „Rehapro V-I-T. Mit dem Angebot werde eine besondere Zielgruppe erreicht, was er aus Sicht des Arztes besonders schätze. Besondere Freude bereite ihm das von den Teilnehmenden gezeigte Engagement. Er wünscht viel Erfolg und Power bei der weiteren Umsetzung.

Anschließend stellten die Mitarbeiter:innen die unterschiedlichen Professionen „Psycholog:in“, „Sozialpädagog:in“, „Jobcoach“, „Kundenmanager:in“ sowie „Verwaltungskraft“ vor. Ein weiteres Highlight im Tagesprogramm war das Interview mit einem aktuellen Teilnehmenden des Programms „Rehapro V-I-T“. Der Teilnehmende berichtete dabei, wie hilfreich sich die Maßnahme bisher für ihn erwies. Das Programm helfe ihm beim Gestalten einer Tagesstruktur, beim Erkennen seiner Belastungsgrenzen, gebe ihm zudem Sicherheit und stärke sein Selbstbewusstsein durch erfolgreich bewältigte Aufgaben.

Zum Ausklang der Eröffnungsfeier stärkten sich die eingeladenen Gäste am variationsreichen und leckeren Buffet, um bei einem Get Together die weitere erfolgreiche Zukunft des Projekts „Rehapro V-I-T“ in Darmstadt zu besprechen und die Vernetzung für den Sozialraum Darmstadt im Projekt V-I-T auch bei dieser Gelegenheit zu befördern.

Zurück

Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an.

Sina Weiler

Sina Weiler


Marketing Manager


Lempenseite 46
69168 Wiesloch

Telefon: 06222 7734-093

Christian Haas

Christian Haas


Kommunikation


Bonhoefferstraße 1
69123 Heidelberg

Telefon: +49 (0) 6221 88-3040

Kontakt
Angebot
Veranstaltungen
FAQ