12.07
2019
12.07.2019

Wie macht Arbeit glücklich?

Wer keinen Sinn im Job sieht, ist öfter krank – bis zum Burnout, zeigen Studien. Was jeder dagegen tun kann, beleuchtet der Philosoph und Autor Prof. Dr. Wilhelm Schmid am 19. Juli in Stuttgart.

Müssen wir Mails nach Feierabend verbieten? Hilft gegen Überlastung eine Vertrauensarbeitszeit oder doch die Stechuhr? Wenn heute über neue Formen der Arbeit diskutiert wird, dann spielt dabei immer seltener Geld eine Rolle.

Stattdessen scheint für ein gesundes Arbeiten eher wichtig, wie sinnvoll die Zeit gefüllt ist: 57 Prozent der Menschen, die in ihrer Arbeit keinen Sinn sehen, leiden unter Erschöpfung. Und sie fehlen doppelt so häufig wie Mitarbeiter, die zufrieden mit ihrem Job sind. Das zeigt eine Studie der AOK und der Uni Bielefeld.

„Wenn ich mal keine Freude daran habe, zur Arbeit zu gehen, muss das nicht das Leben in Frage stellen. Wenn ich aber dauerhaft keinen Sinn mehr in der Arbeit sehe, sollte ich unbedingt der Sache nachgehen. Sinnlosigkeit raubt alle Kraft, es droht ein Burnout“, bestätigt Prof. Dr. Wilhelm Schmid. Der Philosoph und Experte für Lebenskunst hat erforscht, wie Glück im Beruf entstehen kann. Einige Erkenntnisse präsentiert er am Freitag (19. Juli) in Stuttgart-Bad Cannstatt.

Eingeladen hat das Berufliche Trainingszentrum der SRH (BTZ). Das Unternehmen unterstützt Menschen nach psychischen Erkrankungen dabei, beruflich wieder einzusteigen. „In Trainings ermitteln wir gemeinsam, wo ihre Fähigkeiten liegen und wie sie sich erfolgreich bewerben. Übungen, etwa zur Stressbewältigung, helfen dabei, den Arbeitsalltag gesund zu meistern“, sagt BTZ-Leiterin Irene Glück.

Seit zehn Jahren existiert dieses Angebot in Stuttgart, etwa zwei Drittel der Absolventen gelingt der berufliche Wiedereinstieg. Zum Jubiläum erzählen Teilnehmer des BTZ, was sie als Glück im Alltag erleben. Prof. Dr. Schmid schildert, warum dabei die Frage nach dem Sinn entscheidend ist und wann man auf das Zufallsglück vertrauen sollte.

Einen kleinen Einblick zur Veranstaltung gibt dieser Beitrag:

https://www.youtube.com/watch?v=g7xVaC9JHGY

Zurück

Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an.

Christian Haas

Christian Haas


Bonhoefferstraße 1
69123 Heidelberg

Telefon: +49 (0) 6221 88-3040

Kontakt
Angebot
Veranstaltungen
FAQ